Sie sind hier: Engagement / Wasserwacht Bonn

Ansprechpartner

Thomas Krüger

Herr
Thomas Krüger

Kreisleiter Wasserwacht

kwl@wasserwacht-bonn.de

 

DRK vor Ort

Angebotsseiten
Adressseiten

Wasserwacht Bonn

Die Wasserwacht ist eine Gemeinschaft im Deutschen Roten Kreuz, die sich auf Aktivitäten am, auf und unter Wasser spezialisiert hat. In Bonn sind wir etwa 40 aktive Mitglieder aus allen Altersklassen und Berufssparten. Eine Ausbildung zum Sanitätshelfer müssen bei uns alle durchlaufen. Dies ist eine der Voraussetzungen für weitere Ausbildungen, wie z.B. die zum Bootsführer oder zum Einsatztaucher.

Schwimmen und Rettungsschwimmen

Wir bringen Kindern das Schwimmen bei und bilden erwachsene Schwimmer zu Rettungsschwimmern aus. Für Kinder ab vier Jahren bieten wir Kurse zur Wassergewöhnung und für den Erwerb des Seepferdchens an. Erwachsene können bei uns das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) ablegen. Dieses wird beispielsweise von Bewerbern für den Polizeidienst und Betreuern von Jugendgruppen verlangt.

Bootsgruppe

Die Mitglieder der Bootsgruppe treffen sich unregelmäßig zu Übungsfahrten und natürlich bei geplanten und ungeplanten Einsätzen. Im Winter stehen Pflege- und Wartungsarbeiten auf dem Programm (sowie das eigene Schwimmtraining, um fit zu bleiben).
Die Wasserwacht Bonn verfügt über zwei Boote, ein Motorrettungsboot und ein Hochwasserboot. Beide werden von den Mitgliedern der Bootsgruppe gefahren, gewartet und gepflegt.

Tauchgruppe

Das „Tauchen in Hilfeleistungsgesellschaften“ unterscheidet sich zwar in einigen Punkten vom Sporttauchen, wer aber Spaß am Tauchen und an Technik hat, ist bei uns herzlich willkommen. 

Die Ausbildung und das Training im Freigewässer erfolgt gemeinsam mit der Tauchgruppe der Wasserwacht Bornheim, vorwiegend an Seen in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis. Wir treffen uns in den Sommermonaten im Schnitt alle zwei Wochen zu Übungen im Freigewässer.

Kinder- und Jugendgruppe

Unser Nachwuchs gehört zum Jugendrotzreuz. Beim regelmäßigen Training im Schwimmbad werden die Kinder und Jugendlichen zu sicheren Schwimmern ausgebildet. Hier machen sie auch ihre ersten Übungen im Rettungsschwimmen. Außerhalb vom Schwimmbad gibt es zusätzliche Treffen, bei denen zum Beispiel Erste Hilfe unterrichtet wird. Bei all dem steht natürlich der Spaß immer an erster Stelle.