Sie sind hier: Angebote / Erste Hilfe und Rettung / Bereitschaften / Bonn-West, Duisdorf / Aktuelles / Bonner Rotkreuz-Helfer besuchen Berliner DRK-Kollegen

   

Gleich zehn Rotkreuzhelfer aus der alten Hauptstadt am Rhein machten sich Anfang Mai in Richtung neue Hauptstadt an der Spree auf, um ihren dortigen Kollegen vom DRK Kreisverband Tempelhof/Kreuzberg einen Freundschaftsbesuch abzustatten und ihnen beim Sanitätsdienst zum 30. Internationalen Kulturlustgarten im Volkspark Mariendorf zu helfen.

 

 

Der Kulturschock kann nicht lange angehalten haben, denn nachdem die Berliner Rotkreuzhelfer Anfang des Jahres im Rheinischen Karneval die Bonner Rotkreuz-Einsatzkräfte unterstützt hatten und die eine oder andere Lektion in Sachen Kölsch, Schunkeln, Veedelszoch und Alaaf-Rufen erfolgreich absolviert hatten, erfolgte prompt die Einladung nach Berlin für die Helfer der Bonner DRK-Bereitschaft West, Duisdorf.

 

Insgesamt machten sich Anfang Mai zehn Helfer der Bereitschaft nach Berlin auf und schon bei der abendlichen Abfahrt machte sich eine eine fröhliche Ferienstimmung breit und nach rund sechs Stunden Fahrt, bog dann der Mannschaftstransportwagen auf den Hof der Berliner Unterkunft ein. Schon am nächsten Tag nach dem gemeinsamen Frühstück begannen die Vorbereitungen für den Sanitätsdienst. Die Teams wurden eingeteilt, das Material auf die Fahrzeuge verladen und die Ausrüstung gecheckt.

 

Im Volkspark Mariendorf fanden an vier Tagen eine Vielzahl von Attraktionen und Konzerten auf mehreren Bühnen im weitläufigen Gelände statt. Von Jazzkonzerten bis zur mittelalterlichen Feuershow, von Kinderkarussell bis Bratwurststand lockte das breite Angebot etliche einheimische Berliner in den Park. Für deren Sicherheit sorgten dann zusammen mit dem Berliner Roten Kreuz auch die Bonner Rotkreuzhelfer und klebten fleißig Plaster, halfen bei Kreislaufbeschwerden und brachten entlaufene Kinder zurück zu ihren Eltern. Und falls mal nicht gerade Hilfeleistungen erbracht wurden, spielte man Karten oder hatte einfach nur gemeinsam Spaß.

 

Den nächsten Tag nutzen die Bonner Einsatzkräfte zur freien Verfügung und besichtigten das Berliner Olympiastadion, sowie die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (die ehemalige zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit der DDR) und deckten sich beim Werksverkauf von Bahlsen mit Keksen ein. Abends besuchten sie eine Wachstation der Berliner DRK-Wasserwacht am Wannsee und freuten sich darüber auch mal ein solches Rettungsboot hautnah und in Aktion zu erleben. Anschließend grillten die Land- und Wasserretter gemeinsam und genossen den Sonnenuntergang an Berlins größtem See.

 

Am Samstag leisteten die Helfer noch einmal im Volkspark Mariendorf den Sanitätsdienst und genossen am Abend die letzten Stunden mit ihren Berliner Kollegen, bevor am Sonntagmorgen die Taschen wieder gepackt wurden, um die Heimreise ins Rheinland anzutreten. Nicht ohne noch vorher ein paar nette Gastgeschenke zu verteilen,  auf dass, das gemeinsam Erlebte auch hoffentlich noch lange  in Erinnerung bleibe.

Für die ehrenamtlichen Rotkreuzhelfer aus der DRK-Bereitschaft Bonn-West, Duisdorf war dieses lange, anstrengende und doch so erlebnisreiche Wochenende zusammen mit den Helfern vom Berliner Roten Kreuz einfach nur unvergesslich und ein Highlight im sonst schon fast so alltäglichen ehrenamtlichen Engagement.