Sie sind hier: Aktuelles » Bonner DRK Helfer beim Deutsche Post Marathon im Einsatz

Bonner DRK Helfer beim Deutsche Post Marathon im Einsatz

Neben anderen Hilfsorganisationen waren bei strahlendem Sonnenschein auch 75 Helfer des DRK Kreisverband Bonn beim Deutsche Post Marathon im Einsatz.

Foto: Ian Umlauff

Foto: Ian Umlauff

13.000 Läuferinnen und Läufer nahmen an der Sportgroßveranstaltung teil, darunter Marathon-, Halbmarathon- und Staffelläufer sowie Walker, Inliner und Handbiker. Mit 2.100 Schülerinnen und Schülern erreichte der Schulmarathon seine bisher höchste Teilnehmerzahl.
Trotz der hohen Teilnehmerzahl lief der Post Marathon für den Sanitätsdienst ausgesprochen ruhig ab. Lediglich 84mal insgesamt mussten die Sanitäter der verschiedenen Hilfsorganisationen Hilfe leisten. 16 Einsätze hatte der Rettungsdienst in Zusammenhang mit dem Marathon. Nicht wenige Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten nicht ausreichend getrunken und waren trotz der milden Temperatur dehydriert. Daher die Empfehlung des Bonner DRK: "Bei extremen Ausdauerleistungen wie Marathonlauf in regelmäßigen, kurzen Abständen kleinere Mengen isotonischer Getränke trinken!"
Der Deutsche Post Marathon ist mehr als ein Sportevent, er ist ein tolles Ereignis für ganz Bonn", meinte Oberbürgermeister Ashok Sridharan, der dieses Jahr am Marathon nicht selbst teilnehmen konnte. "Läufer, Zuschauer und Sportvereine profitieren von dem tollen Tag, und ich hoffe, im nächsten Jahr wieder als Sportler dabei sein zu können." Das Fazit des Tages fällt für ihn dennoch positiv aus: "Wir haben eine tolle Veranstaltung erlebt, alles hat zusammen gepasst. Unser Dank gilt allen Beteiligten, freiwilligen Helfern, Sportlern und Zuschauern." Auch Axel Breme vom Markenmanagement der Deutschen Post bedankte sich: "Man spürt die Begeisterung an und auf der Strecke. Und das tolle Gemeinschaftserlebnis macht den Lauf aus. Bonn hat einen tollen Tag erlebt", auch dank der Helfer des DRK. (Ian Umlauff)

12. April 2017 14:26 Uhr. Alter: 77 Tage